Skip to main content

Was ist die beste Golfuhr?

Wer leidenschaftlicher Golfspieler ist, hat auch gerne das passende Equipment zur Hand. Eines der wichtigsten Accessoires beim Golfen ist die Golfuhr. Doch schon vor der Anschaffung stellt sich dann die erste Frage: „Welche Golfuhr ist die beste?“. Eine Frage, deren Beantwortung natürlich von den unterschiedlichen Bedürfnissen unterschiedlicher Menschen abhängig ist. Deshalb werden nun kursorisch die charakteristischsten Merkmale von jenen Uhren aufgezeigt, aus denen jeder einfach ableiten kann, welche Uhr zum Golfen seine ganz persönlich Beste ist.

Akkulaufzeit und Funktionen

Bei einem längeren Tag auf dem Golfplatz sollte der Akku der Golfuhr nicht schlapp machen. Uhren mit langer Akkulaufzeit machen sich zwar im Preis bemerkbar, sind allerdings auch das A und O für diejenigen, die länger als 2 Stunden spielen. Ganz den Bedürfnissen nach geht es auch in Sachen Funktionen. Sollte die Uhr einen Schrittzähler haben, eine Schlagweitenmessung, eine automatische Platzerkennung und die Entfernung zu Layups anzeigen? Wer gerne und viele Funktionen wünscht, darf auch gerne schon mal draufzahlen.

Bedienung und Preis

Ist ein einfacher Datentransfer per USB-Kabel möglich, ist die Qualität (z. B. Monochom-Display) so gut, dass nichts abbricht und wie ist die Verarbeitung allgemein? Ist die Golfuhr leicht zu bedienen? Alles zu bedenkende Kriterien. Wer auf der Suche nach einer durchschnittlich guten Golfuhr ist, wird preislich im Bereich zwischen 150 und 200 Euro fündig. Wenn es eine bessere sein darf, spricht man eher von 200 Euro aufwärts.