Skip to main content

Golfuhren in Gebäuden

Golfuhren sind nicht von einer einfachen Armbanduhr nicht zu unterscheiden, auch wenn sie due Uhren länger vergleichen sollten.

Dennoch bieten diese Armbanduhren Funktionen, die andere Uhren nicht dabei haben, beispielsweise einen Entfernungsmesser.

Diese Funktionen der Golfuhr sind genau richtig, wenn sie gerne Golf spielen und ab und zu trainieren müssen.

Wer aber schummelt und dennoch erwischt wird, wird von dem weiteren Turnier ausgeschlossen.

Die Entfernungsmesser funktionieren bei den meisten Uhren mit GPS.

Das GPS wird so programmiert, damit die Karten möglichst einfach zu bedienen sind.

Das Gerät wird so programmiert, daß sie immer dann wissen wo sie sich auf der Spielbahn befinden, wenn sie das Gerät anschalten.

Wer also die Reihenfolge des Parcours nicht einhalten will, der kann dies mit den Uhren leicht korrigieren.

Die Uhrzeit ist präzise eingestellt und die Entfernungsmesser funktionieren sehr gut.

Wenn sie Schlagweiten messen, wird meist Fingerspitzengefühl gefordert, macht aber meist keine großen Schwierigkeiten.

Zurückgelegte Kilometer fest zu stellen, verlangt GPS-Kontakt und programmierte Berechnungen.

Diese Geräte sind si gebaut, daß sie auch innerhalb von Vereinsheimen funktionieren.

Der Distanzzähler ist somit in einem sicheren Modus.

Dennoch sollte das Gerät abgeschaltet werden, beispielsweise um Strom zu sparen.

Die Batteriekapazität reicht dick für mehrere Runden, aber sie sollten dennoch aufpassen.